Carola und das Funkeln

Die Finnin Carola Öhblom funkelt nicht erst seit Weihnachten 2020 als ihr Reflektoren-Webshop „Funkelnimdunkeln.de“ freigeschaltet wurde, sondern schon ihr Leben lang. „In Finnland haben alle immer mindestens einen Reflektor in der Jackentasche während der dunklen Jahreszeit“, erklärt sie. Carola und ihr Geschäftspartner Peter Berger hoffen, dass dieser Brauch sich nun auch in Deutschland durchsetzen wird.

 

Am Heiligabend 2020 erblickte Carolas und Peters „Baby“, der Webshop „Funkeln im Dunkeln“ mit modischen Reflektoren für Erwachsene, das Licht der Welt oder sagen wir vielleicht doch lieber er wurde eröffnet. „Ich hatte schon seit über zehn Jahren die Idee, die Selbstverständlichkeit mit der man in der Dunkelheit Reflektoren trägt aus dem Norden nach Deutschland zu importieren. Mir war besonders als Autofahrerin aufgefallen, wie schlecht die Menschen in ihrer dunklen Straßenkleidung sichtbar sind und ich habe gedacht, warum tragen sie nicht einfach Reflektoren?“ Vielleicht liegt es an dem mangelhaften Angebot an modischen Reflektoren, dachte sie, und fing an zu überlegen, ob man nicht hübsche Reflektoren aus Finnland beziehen könnte. Carola wollte aber das Geschäft nicht allein auf die Beine stellen, sondern fragte im Kollegen- und Bekanntenkreis, ob jemand mit ins Geschäft einsteigen wollte. Erst 2020 hat es bei dem Kollegen Berger aus der Reisebranche gefunkt. „Wir waren mitten im Corona-Frust, in der Reisebranche lief so gut wie nichts und wir hatten beide Lust etwas neues auszuprobieren“, erklärt sie.

Als der finnische Touristenverband 1996 jemanden nach Hamburg schicken wollte, um Südfinnland den deutschen Touristen schmackhaft zu machen, muss es ihnen leicht gefallen sein Carola Öhblom aus Esbo/Espoo dafür auszusuchen. Aus ihrem Elternhaus brachte sie zwei Sprachen mit, nämlich Schwedisch von den Eltern und Deutsch von den Großeltern. „Mein Opa kam 1918 aus dem Erzgebirge nach Finnland und hat Oma gleich mitgenommen“, erzählt Carola. Finnisch hat sie später auch im Kindergarten gelernt. Finnland hat ja zwei offizielle Sprachen, Finnisch und Schwedisch.

„Mein Job damals war es, den Deutschen zu zeigen, dass Finnland nicht nur ausschließlich aus Natur und Mücken besteht, sondern dass die Region um Åbo/Turku und Helsingfors/Helsinki auch kulturell viel zu bieten hat“, erklärt sie. Nach einigen Jahren als Angestellte, unter anderem bei der Fährlinie Viking Line, hat Carola sich entschieden, beruflich eigene Wege zu gehen.

Seit letztem Jahr ist sie nun mit ihrer Mission unterwegs, den Deutschen die Reflektor-Kultur aus dem Norden nahe zu bringen. „Hier spricht man von Reflektoren als etwas, das nur Kinder betrifft“, ist Carola aufgefallen. Die über 90 unterschiedlichen Reflektoren in Carolas och Peters Webshop sprechen aber nicht nur Kinder an. „Die meist verkauften zurzeit sind die Traumfänger und natürlich der Elchkopf“, lacht Carola. Selbst mag sie die Reflektoren von dem finnischen Designer Eero Aarnio am liebsten. „Wir beziehen die Reflektoren aus Finnland und Estland“, erzählt sie weiter. „In Finnland hat jeder Bürger durchschnittlich sieben Reflektoren in seinen Besitz. Und in Estland kann man sogar eine Geldbuße bekommen, wenn man in der Dunkelheit ohne unterwegs ist“, weiß Carola zu berichten.

Der Gesetzgeber in Deutschland hat sich dazu nicht geäußert, aber eine Kampagne für mehr Sichtbarkeit in Dunkeln könnte man sich schon wünschen, oder? „Das wäre fein!“ schwärmt Carola. „Oder zumindest ein paar große Zeitungsartikel darüber, wie leicht es ist im Dunkeln zu funkeln! Mit unseren Reflektoren natürlich“, sagt sie und wünscht sich Kontakte zu Journalisten, die darüber schreiben.

Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, eure Liebsten zu Weihnachten mit Reflektoren zu überhäufen, könnt ihr sieben Tage lang (von 1.12. bis 7.12.2021) den Rabattcode „godjul21“ benutzen, dann bekommt ihr nicht nur funkelnde Mitmenschen, sondern auch 10% Rabatt. „Und als Firma oder Verein kann man sich sein Logo auf den Reflektor drucken lassen und dann als Werbegeschenk verteilen, das Leben rettet!“ regt Carola zum Schluss an. Wer an Werbereflektoren interessiert ist, kann Carola über kontakt@funkelnimdunkeln.de kontaktieren

 

Übrigens, Svenska Intensiv hat natürlich schon Reflektoren mit Logo bei „Funkeln im Dunkeln“ bestellt. Die werden diesen Winter mit den Kursunterlagen verschickt. Falls du einen Kurs gebucht hast, wo kein Material verschickt wird, melde dich bitte bei Carina, dann bekommst auch du einen Svenska-Intensiv-Reflektor zugeschickt.

 

Und noch mal: Der Rabattcode godjul21ist von 1.12. bis 7.12.2021 gültig und gibt dir 10% auf deine gesamte Bestellung von Funkelnimdunkeln.de“.

 

 

Top