Author: Carina

Die Kunst des Kritik-Übens

In der letzten Zeit habe ich über Kritik nachdenken müssen. Eine Bekannte von mir sagte, ich müsse einfach über den Dingen stehen und unbeirrt meinem Weg folgen. Meinungen dazu werde es immer geben. Dem stimmte ich zu, aber damit war es für mich doch nicht erledigt. Ich fange von vorne an, warum ich mich mit dem Thema beschäftige. Es ist so, dass ich seit 2018 zusammen mit meiner Freundin ...
weiter lesen

Und was sagt überhaupt Greta dazu?

Bin ich nur alt und faul geworden oder bin ich endlich zur Vernunft gekommen? Mein Mann würde zweifelsohne das zweite behaupten (sonst würde sein Weihnachtsfest seeeehr spärlich ausfallen...), wenn ich ihm demnächst verkünde: „Ich habe gar kein' Bock auf Weihnachtsgeschenke dieses Jahr.“ Weihnachtsgeschenke sind so 2018! Habt ihr euch schon vom letztes Jahr erholt, wo ihr durch sämtliche Läden ...
weiter lesen

Glögg + glücklich = glögglich!

Wenn der Herbstwind durch Schweden zieht, hat Blossa als erster die neue Glöggedition des Jahres auf dem Markt. Schon seit 2003 stellen sie ihren Glögg des Jahres vor, und die Schweden rennen in Scharen Anfang September in's Systembolaget, um eine Flasche oder zwei zu ergattern. Wer bis Weihnachten oder sogar bis in den Advent wartet, hat schon verloren, dann ist die exklusive Sorte schon längst...
weiter lesen

Kiefer oder Trend? Beides geht nicht!

In Schweden bedeutet Einrichten nicht nur, sich Möbel anzuschaffen, auf denen man sitzt, schläft und isst. Die Einrichtung ist auch ein Messgerät dafür, wie trendy du bist. Holzdielen waren jahrelang so was von angesagt, aber falls du heute etwas vom Einrichten in Schweden verstehst, siehst du zu, dass deine Dielen auf gar keinen Fall eine helle Holzfarbe haben, weil, Kiefer ist so vorbei, dass ...
weiter lesen

Midsommarfeste mit Absagen

Als ich am 24. Juni im Jahr 2000 Mutter wurde, gab es Vieles, das mir nicht klar war. Als erstes war ich ganz zufrieden, dass ich zwei Kinder zur Welt gebracht hatte, die beide über drei Kilo wogen, und das knapp zwei Wochen vor dem errechneten Stichtag. Für eine Zwillingsschwangerschaft schon eine recht beachtliche Leistung, wurde mir gesagt, und da war ich schon ein wenig stolz auf mich. Zumin...
weiter lesen

Gegendarstellung: „In guten wie in schlechten….Konzerten“

(Zu dieser Gegendarstellung ist meine Frau gem. Zusatz 5b der Beziehungsrahmenvereinbarung moralisch verpflichtet) Da steh ich nun, ich armer Tor, und bin wohl der Annahme aufgesessen, Carina wäre freiwillig mitgekommen – nach Deutschland, in die Ehe, in die Konzerte – so irrt man sich. Dabei ist Zwangsehe gar nicht erlaubt und die Zwangsbeschallung muss man nur in überfüllten U- und S-B...
weiter lesen

Mein Leben als Konzertbesucherin

Doch, doch, grundsätzlich mag ich Konzerte, und ich bin kein Kulturbanause, aber ich möchte am liebsten selbst auswählen, wo ich hingehe. Das klingt leicht und auch selbstverständlich, aber jeder, der in einer langen Partnerschaft lebt, wird mir recht geben, wenn ich sage, dass es nicht immer so leicht und selbstverständlich ist. Man möchte ja auch gelegentlich etwas zusammen als Paar unternehmen,...
weiter lesen

Freie Fahrt für freie Bürger

  Die Hitzigkeit in der Diskussion über deutsche Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der Autobahn überrascht mich jedes Mal aufs Neue. Für die Schweden ist es schlicht unvorstellbar mit dem Slogan „Freie Fahrt für freie Bürger“ zu punkten. In unseren Ohren klingt es eher wie kollektiver Selbstmord - und unregulierte Lebenslagen riechen für uns immer ein bisschen nach Chaos und das macht sowie...
weiter lesen
Top