Schweden und die Nachbarn: „Darüber sehen wir gern hinweg“

Mancherorts wird geglaubt, wenn man die einen kennt, kennt man sie alle. Ich spreche von Deutschen, die mal in Dänemark waren und dadurch glauben, sie kennen ”die Skandinavier”. Die schwedische Grundschülerin in mir weiß, dass Dänemark nicht mal zu Skandinavien gehört, höchstens zum Norden. Und dann müsste doch jedes Kind, sogar in Deutschland, wissen, dass die Schweden vom Gemüt her nicht mit den Dänen in einen Topf zu werfen sind?!

Wir machen es hier aber die Reihe nach:

  • Skandinavien, das sind die beiden Länder auf der Skandinaviska halvön. Da befinden sich Schweden und Norwegen. Dass dann manche trotzdem Dänemark dazu zählen, nur weil die Dänen eine „skandinavische Sprache“ sprechen, lasse ich nicht gelten. Für mich gehören zu Skandinavien nur die Länder, die auf der oben genannten Halbinsel liegen. Über das Fitzelchen Finnland, das sich da, rein geografisch, befindet, sehe ich großzügig hinweg. Sie sprechen definitiv keine skandinavische Sprache, sondern eine finnougrische. Außer die etwa 5%, die Schwedisch als Muttersprache haben, aber die wohnen nicht auf dem skandinavischen Fitzel ihres Landes, also sehe ich auch hierüber großzügig hinweg.
  • Der Norden ist eine Art Verein mit den Mitgliedsländern Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark und Island. Dazu gehören auch die selbstverwalteten Gebiete Färöarna, Åland und Grönland. Seit 1954 gibt es eine Passunion und einen gemeinsamen Arbeitsmarkt.

Schweden ist das größte Land in dieser Nachbarschaft, das sieht man auf der Landkarte. Schweden ist der großer Bruder und benimmt sich meistens auch so: großzügig mit guten Ratschlägen und wird nicht gerne belehrt. Nur zu blöd, dass das BSP der dummen Norweger, dank des Nordsee-Öls, schon längst Schwedens übertrumpft. Aber darüber sehen wir besonders gern hinweg, reißen lieber ein paar weitere Witze* über die dummen Norweger und amüsieren uns über deren lustige Sprache. Angeblich heißt ja Banane „Guleböj“.

Da Finland erst seit 1917 ein selbstständiger Staat ist und nicht mal ein Königshaus hat, könnten sie ein paar Ratschläge wohl gut gebrauchen? Finnen sind doch so wortkarg, trinken immer Koskenkorva und tragen Messer in den Stiefelschäften. Kann man denen wirklich die Verantwortung für ihr Land selbst überlassen? Dass sie eine Staatsministerin, Geburtsjahr 1985, haben und eine Frauenquote von 12 Ministerinnen zu 7 Minister im Kabinett, darüber sehen wir sehr gern hinweg.

Dänemark ist der kleine ausgefuchster Bruder, von dem man nie so genau weiß wofür man den braucht. Den Spruch „Die Dänen sind die Araber des Nordens“ habe ich in Hamburg gelernt. Auch hier weiß man also, dass man aufpassen muss, wenn man mit dem südlichsten der nordischen Nachbarn Geschäfte macht. Wir Schweden wissen ja, die Dänen sind schon so gut wie auf dem Kontinent, und deswegen mit Vorsicht zu genießen. Jemandem, der schon zum lunch bereit ist, ein „en lille en“ zu schwingen, ist sowieso nicht ganz zu trauen. In Schweden wissen wir, wie es sich gehört: Getrunken wird ab Freitagabend! Und nicht zu knapp bitte, da „halb besoffen“ rausgeschmissenes Geld ist. Dass die Dänen seit Jahren schon immer weit oben liegen, in der Liste der glücklichsten Länder der Welt, darüber sehen wir auch gerne hinweg.

Durch diesen kleinen Überblick über ein paar der nordischen Völker habt ihr sicher gemerkt, dass Schweden im Norden eine unangefochtene Vormachtstellung inne hat. Ja, wie soll es anders sein? Schweden ist doch einfach der großzügige Bruder, gerecht und besonnen und macht alles immer richtig! Nur so, wie es bei uns gemacht wird, stimmt es! Wir machen es auch ganz leicht für die anderen: Sich nach uns richten, dann passt es auch schon.

Übrigens, das mit dem Anpassen, und Schweden als „Orientierungshilfe“ zu nehmen, ist nicht nur ein Tipp für die direkten Nachbarn. Der Ratschlag darf auch von abgelegeneren Ländern befolgt werden! Wie herrlich wäre es, wenn ganz Europa sich nach unserem Vorbild richten würde? Oder warum nicht die ganze Welt? Dann würden zumindest wir Schweden uns überall auf der Welt zu Hause fühlen und müssten nicht über so vieles immer hinweg sehen.

/carina


Vokabelhilfe

Skandinaviska halvön – die skandinavisch Halbinsel.

Guleböj → gelbenbogen

lunch → Mittagessen

en lille en → ein Schnaps

 

* Vet du varför norrmännen går ut på balkongen när det blixtrar?”        „Weißt du, warum die Norweger auf den Balkon gehen, wenn es blitzt?“
Nej!”                                                                                                        „Nein!“
Dom tror dom blir fotograferade.”                                                           „Sie glauben, sie werden fotografiert.“

 

 

Quellen: https://sv.wikipedia.org/wiki/Skandinavien

https://sv.wikipedia.org/wiki/Finsk-ugriska_språk

https://www.norden.org/sv/information/fakta-om-de-nordiska-landerna

Länktips: https://mittkok.expressen.se/artikel/sa-har-roliga-namn-har-maten-pa-norska/

Top