Fredagsmys- am Freitag wird geschmunzelt

Die deutsche Sprache hat viel mehr Wörter als die schwedische, aber trotzdem gibt es ein paar Wörter auf Schwedisch, die keine deutsche Entsprechung haben. Wenn ich so ein Wort beim Deutschsprechen verwende, hole ich tief Luft, und benutze einen ganzen Strom von Wörtern, um zu erklären was gemeint ist. Eines dieser Worte ist skoskav. Es beinhaltet alle Fußprobleme, die man von einem Schuh, der drückt, bekommen kann: Blasen, Blutblasen, rote Stellen, wunde Stellen, blutende Wunden. Das alles heißt einfach skoskav – Details sind Privatsache. Das Wort vermisse ich aber gottseidank recht selten.

Ein viel wichtigeres Wort, das ich jede Woche brauche, ist fredagsmys. Fredag ist einfach, das heißt Freitag. Aber mys gibt es nicht mal als Substantiv im Wörterbuch. Was dem Begriff am nächsten kommt, ist das Verb mysa, und das heißt laut meinem besten Lexikon  schmunzeln. Hmm, wird Freitags in Schweden geschmunzelt? Fredagsmys ist ein ziemlich neues Wort und erst seit 2006 im schwedischen Duden, dem SAOL, zu finden. Das Phänomen an sich ist aber älter und das Wort auch. 1994 konnten wir es zum ersten Mal in der Zeitung Göteborgs-Posten lesen. Da wurde von einer Familie berichtet, die Freitags zusammen vor dem Fernseher hockte und es als fredagsmys bezeichnete.

Charlotte Hagström, Ethnologin von der Lunds Universität, erklärt, dass fredagsmys den Übergang von der Arbeitswoche zum Wochenende darstellt. In einer Umfrage der Wissenschaftlerin zur Bedeutung von fredagsmys nannten die meisten Befragten: Entspannung, mit der Familie zusammen sein und etwas leckeres essen. Fredagsmys hat also nichts mit schmunzeln zu tun, sondern es ist das, was man sich als gemütlichen Wochenausklang wünscht, wenn man freitags kaputt von der Arbeit kommt.

Als ich meine 14-jähtige Tochter fragte, was fredagsmys ist, antwortete sie prompt, obwohl sie sich vorher nicht mit der Ethnologin aus Lund beschäftigt hatte,: Film gucken, Chips essen und alle zusammen auf dem Sofa sitzen.

Jede schwedische Familie hat ihre eigene Tradition und alle, die Kinder haben, wissen, dass sie in einem gewissen Alter Rituale und Traditionen lieben. Viele in Schweden essen Tacos, es ist einfach, lecker und nicht so furchtbar aufwendig zuzubereiten. Manche kaufen Pizza auf dem Heimweg, andere kochen doch selbst. Es gibt ganze Kochbücher über „Fredagsmys-essen“, falls man nicht jeden Freitag das gleiche essen will. Zwar möchte niemand freitags Stunden um Stunden in der Küche stehen, dennoch soll es etwas Besonderes geben, nicht das Übliche, was man an jedem x-beliebigen Mittwoch essen würde. Vielleicht Lachswraps mit Frischkäse, wie der schwedische Milcherzeuger Arla vorschlägt? Oder lieber der Klassiker: Garnelen mit frischgebackenem Baugette und einem kühlen Glas Weißwein?

Ein „Gläschen“ darf man sich als Erwachsen absolut gönnen, denn, hey!, morgen ist Samstag und außer Putzen, Großeinkauf und Kinder zum Fußball, Tanzen oder Schwimmen zu bringen, steht ja nichts auf dem Programm. Der Garten kann warten, die Großeltern besuchen wir am Sonntag, und die Nachbarn laden wir am nächsten Wochenende zum Fika ein.- allerdings nach dem fredagsmys, versteht sich.

In diesem Sinne: Trevlig fredag!

/carina

 

Quellen:

http://www.ur.se/Produkter/170051-UR-Samtiden-Vanor-och-ovanor-Fredagsmys

http://sv.wikipedia.org/wiki/Fredagsmys

http://www.arla.se/recept/teman/fredagsmys/

 

Top